Orientierende Fruchtbarkeitsuntersuchung

OFU steht für orientierende Fruchtbarkeitsuntersuchung. Die OFU ist eine Basisuntersuchung, die mehrere Elemente umfasst. Ziel ist es, eine mögliche Ursache für das Ausbleiben einer Schwangerschaft zu finden.

Empfehlung des Hausarztes

Die Empfehlung, sich wegen des Ausbleibens einer Schwangerschaft an einen Facharzt zu wenden, kommt meistens vom Hausarzt, wenn sich nach einem Jahr ungeschützten Geschlechtsverkehrs keine Schwangerschaft eingestellt hat. Bei der OFU werden einige mögliche Ursachen für das Ausbleiben einer Schwangerschaft untersucht, wie etwa die Eigenschaften der Spermien und das Eintreten des Eisprungs.

Die Ursache kann bei der Frau oder beim Mann oder bei beiden liegen; alle drei Möglichkeiten kommen etwa gleich häufig vor. Bei ca. 25 % aller Paare wird trotz eingehender Untersuchung keine klare Ursache für das Ausbleiben einer Schwangerschaft gefunden. Dies wird als ungeklärte Subfertilität bezeichnet.

Wie groß sind die Chancen auf eine spontane Schwangerschaft?

Wenn ein Paar sich für ein Kind entscheidet, regelmäßig ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und der Zyklus der Frau regelmäßig ungefähr 28 Tage dauert, liegt die Chance auf eine Schwangerschaft innerhalb eines Jahres bei etwa 90 %. Bei jedem Menstruationszyklus liegt die Chance auf eine Schwangerschaft in den ersten Jahren etwa bei 15 bis 25 Prozent. Am größten sind die Chancen bei Geschlechtsverkehr an den Tagen vor dem Eisprung. Bei Frauen mit regelmäßigem Zyklus ist das 14 bis 16 Tage vor dem zu erwartenden Einsetzen der Menstruation. Die Chancen auf eine Schwangerschaft verringern sich, je älter die Frau ist und je länger eine Schwangerschaft ausbleibt.

In den Niederlanden hat eines von zehn Paaren, die ein Kind wollen, Probleme mit der Fruchtbarkeit. Von diesen Paaren bleiben in den Niederlanden letztendlich etwa 5 % ungewollt kinderlos.

Die Elemente der orientierenden Fruchtbarkeitsuntersuchung

Die Fruchtbarkeitsuntersuchung

Die Fruchtbarkeitsuntersuchung kann länger dauern, als Sie und Ihr Partner erwarten, denn jeder Schritt kostet nun einmal Zeit. Wenn Sie Fragen haben, können Sie diese mit dem Gynäkologen oder dem Facharzt für Fruchtbarkeitsmedizin besprechen. Wenn die Belastung durch die Untersuchungen für Sie zu groß ist, sollten Sie mit dem Gynäkologen oder Facharzt für Fruchtbarkeitsmedizin klären, wie diese Schritt für Schritt in Ihrem Tempo durchgeführt werden können.

Mit der ISO 9001 Zertifizierung erfüllen wir alle Anforderungen an das Qualitätsmanagement.

Nij Geertgen ist im Besitz der Freya Pluim. So erfüllen wir die Qualitätskriterien von Freya.