Apotheke Nij Geertgen

Wenn der behandelnde Arzt Ihnen Medikamente für Ihre Fruchtbarkeitsbehandlung verschreibt, können Sie diese in unserer eigenen Apotheke sofort abholen. Unsere Kollegen werden all Ihre Fragen beantworten. Die Apotheke Nij Geertgen gibt alle Fruchtbarkeitsmedikamente aus, die auf dem niederländischen Markt erhältlich sind.

Sie wollen schwanger werden? Beginnen Sie dann sofort mit der Einnahme von Folsäure

Das Problem ist: Sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind, sind Sie es schon mindestens zwei Wochen! Das niederländische Gesundheitsministerium empfiehlt daher Frauen, die schwanger werden wollen, Folsäuretabletten einzunehmen (täglich eine Tablette von 0,5 mg), damit im Körper der Mutter zum Zeitpunkt der Befruchtung ausreichend Folsäure vorhanden ist. Folsäuretabletten sind rezeptfrei in unserer Apotheke erhältlich.

Wie wirkt Folsäure?

Folsäure ist ein Vitamin der B-Gruppe und ist in (tierischen und pflanzlichen) Lebensmitteln enthalten, die wir täglich zu uns nehmen. Folsäure ist für die normale Anlage des Neuralrohrs beim ungeborenen Kind wichtig. Das Neuralrohr ist die Struktur, aus der sich später das Rückenmark und das Gehirn bilden. Wenn seine Anlage nicht normal verläuft, kann es zu einem offenen Rücken (Spina bifida) kommen oder Teile des Gehirns können fehlen (Anenzephalie). Das Risiko für diese Abweichung ist gering, lässt sich aber durch die Einnahme von Folsäure während der ersten acht Wochen der Schwangerschaft noch weiter verkleinern, da in dieser Zeit das Neuralrohr gebildet wird.

Welche Medikamentenarten können Ihnen verschrieben werden?

Medikamente, die für die Reifung von Eibläschen sorgen

Diese Gruppe von Medikamenten sorgt für die korrekte Reifung der Eibläschen (Follikel). Diese Medikamente werden unter anderem häufig bei IVF- und ICSI-Behandlungen verschrieben, können aber auch bei IUI und Ovulationsinduktion eingesetzt werden.

Medikamente, die für die Ovulation sorgen

Diese Medikamente lösen den Eisprung aus. Nach der Verabreichung (meistens durch Unterhautinjektionen) ist nach ca. 36 Stunden ein Eisprung zu erwarten. Auf diese Weise kann das Medikament bei der Planung einer IUI-Behandlung oder der Planung einer spontanen Konzeption (Schwangerschaft) eingesetzt werden.

Medikamente, die einen Eisprung verhindern können

Diese Medikamente sorgen dafür, dass Follikel bei IVF- und ICSI-Behandlungen nicht vorzeitig reifen und platzen. Dadurch können wir Ihre Behandlung optimal planen.

Medikamente zur Unterstützung der Gebärmutterschleimhaut

Diese Medikamentengruppe wirkt der vorzeitigen Loslösung der Gebärmutterschleimhaut entgegen. Progesteron wird nach jedem Eisprung in den Eierstöcken produziert und sorgt dafür, dass sich die Gebärmutterschleimhaut so verändert, dass eine Einnistung möglich wird. Der Abfall der Progesteronproduktion in den Eierstöcken ist das Signal für die Ablösung der Gebärmutterschleimhaut (der Innenverkleidung der Gebärmutter). Dadurch entsteht die Blutung, die wir Menstruation nennen.

Haben Sie Fragen an unsere Mitarbeiter von der Apotheke Nij Geertgen?

Tel: 0049-492-820074
E-Mail: info@nijapotheek.nl

Mit der ISO 9001 Zertifizierung erfüllen wir alle Anforderungen an das Qualitätsmanagement.

Nij Geertgen ist im Besitz der Freya Pluim. So erfüllen wir die Qualitätskriterien von Freya.